Pluto

Ich mache derzeit mal wieder ein Praktikum und hatte heute im Naturwissenschaftsunterricht der sechsten Klasse zwei erhellende Erlebnisse.

Erstens: Seit Ewigkeiten schon frage ich mich, was aus dem schönen, alten Merksatz “Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere neun Planeten” wurde, nachdem dem armen Pluto sein Planetenstatus aberkannt worden war. Heute habe ich es erfahren. Die Kinder lernen jetzt: “Mein Vater erklärt mir jeden Sonntag unsere Naturwunder”. Das empfinde ich als etwas unglücklich umformuliert, allerdings fällt mir selbst keine bessere Alternative ein. Und unsere sieben Nachbarn als Naturwunder zu bezeichnen, ist auf eine gewisse Art und Weise schon sehr charmant.

Zweitens: Was die in der sechsten Klasse für Sachen lernen! Wie der Merkur rotiert, wie der Erdmond entstanden ist, auf welche Weise ein irdischer Bewohner auf der Venus umkommen würde und noch mehr. Als ich in der sechsten Klasse war, haben wir, so erinnere ich mich, über Lurche und Vögel gesprochen. Ich bin neidisch! Auch weil ich in dem Alter nicht mal ansatzweise an Fragen wie “Ist das Weltall unendlich?” dachte, die so tatsächlich von einem Schüler aufgeschrieben wurde. Und darauf möge man als Lehrer mal eine zufriedenstellende Antwort finden.

Veröffentlicht unter Greifswald, Unikram | Tags: ,

Eine Antwort auf Pluto

  1. Ha, wir haben damals nur langweiligen Kram gelernt. Die Merksaetze werden echt nicht besser, oder?